Über mich

Als systemische Beraterin, Organisationsentwicklerin und staatlich examinierte Altenpflegerin kann ich in meiner beruflichen Laufbahn auf vielfältige Erfahrungen im Kontakt mit Menschen zurückgreifen. 

Neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Organisationsentwicklerin und Leitung des zentralen Qualitätsmanagements eines mittelständischen Unternehmens der Altenhilfe bin ich seit 2016 freiberuflich als Supervisorin, Coach und Organisationsentwicklerin tätig. 

Vita

Created with Sketch.
  • seit 10/2019    Leitung Fachbereich Organisationsentwicklung
    (Seniorenhilfe SMMP gGmbH)
  • 2017 – 2020    Projektleitung eines ESF- geförderten Personal- und Organisations-entwicklungsprojektes (Seniorenhilfe SMMP gGmbH) 
  • seit 10/2016    Freiberufliche Supervisorin, Coach, Organisationsentwicklerin
  • 2015 – 2018    Berufsbegleitendes Studium Organisationsentwicklung und Supervision 
    (Fachhochschule der Diakonie Bielefeld, M. A.) 
  • 2015 – 2019    Stabstelle Unternehmensentwicklung (Seniorenhilfe SMMP gGmbH)
  • 2011 – 2015    Berufsbegleitendes Studium Management im Sozial- und Gesundheitswesen(Fachhochschule der Diakonie Bielefeld, B. A.)
  • 2011 – 2014    Tätigkeit als staatlich anerkannte Altenpflegerin 
    (Seniorenhilfe St. Josef gGmbH) 
  • 2008 – 2011    Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin 
    (Seniorenhilfe St. Josef gGmbH)


Qualifikation

Created with Sketch.
  • Supervisorin und Coach (DGSv)
  • M. A. in Organisationsentwicklung und Supervision
  • B. A. in Sozial- und Gesundheitsmanagement
  • Systemische Beraterin (IfBc)
  • Casemanagerin (DGCC)
  • Staatlich anerkannte Altenpflegerin

Branchen

Created with Sketch.
  • Gesundheitswesen
  • Jugendhilfe und Erziehung
  • Altenhilfe
  • Soziale Arbeit
  • Kirche
  • Hochschule
  • Psychiatrie 

Mitgliedschaften

Created with Sketch.
  • Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv)
  • Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK)


Kundenstimmen


„Ich war kurz vor Ende des Studiums und musste mich entscheiden, wie und wo es bei mir beruflich hin gehen soll. Ich hatte die Auswahl zwischen zwei Jobs und musste mich entscheiden. In den Sitzungen haben wir eine Methode erarbeitet, mir bewusster zu werden, was ich eigentlich will. Mittlerweile bin ich deutlich selbstbewusster in meinem Job geworden. Ich habe gelernt, größere Entscheidungen zu treffen. Besonders haben mir die Methodenvielfalt und der Gestaltungsspielraum gefallen. Mir hat die Zusammenarbeit sehr gut gefallen und ich finde es super, dass es Teil unseres Studiums war. Ich kann den anderen Studierenden nur wünschen, dass sie weiter mit der Fachhochschule zusammenarbeiten, denn das wäre ein Gewinn."
Svenja M. - Mitglied einer Supervisionsgruppe im Rahmen von Ausbildungssupervision

„Ich habe ein Coaching von Frau Ballbach in Anspruch genommen, weil ich in meiner neuen beruflichen Rolle einer Konfliktsituation ausgesetzt war und für mich nicht klar war, ob ich diese Funktion auch weiterhin ausüben möchte.

Besonders angesprochen hat mich ihre klare, strukturierte und empathische Art, die es mir möglich machte, mich ohne weiteres zu öffnen.

Mein Wunsch und das Ziel für das Coaching war es, einen Handwerkskoffer für meine neue Rolle als Führungskraft zu bekommen. Während des Coachings habe ich festgestellt, dass ich schon viele dieser Werkzeuge in meinem persönlichen Koffer hatte. Frau Ballbach gab mir die Sicherheit, diese Tools zu entdecken und auch richtig anzuwenden.

 

Alles in allem: Sie war ein Leuchtturm in einer rauen See, gab mir Sicherheit nicht aufzuprallen, navigieren musste ich selbst. Sie bot die sicheren Grenzen.“

Sandra G. – Pflegerische Leitung der Intensivstation eines Krankenhauses